DWGload Startseite
 

Tim Kelly

Tim Kelly Tim absolvierte seine theologische und akademische Ausbildung am Moody Bible Institute in Chicago und am Wheaton College in Illinois.

Tim ist Gemeindegründer und Pastor der „Freien Evangelischen Bibelgemeinde Meine“ bei Braunschweig.

Er unterrichtet Auslegungspredigt und Homiletik in Berlin.

Tim ist verheiratet mit Linda und hat vier Kinder.

Predigten

Abba – Vater An Gottes Segen ist alles gelegen Ändere die Botschaft der Bibel nicht! Auf den Herrn vertrauen Barmherzigkeit triumphiert über das Gericht Bewahre das schöne anvertraute Gut! Christliche Aktivitäten sind ohne Liebe nichtig Das A und O des christlichen Lebens Das achte Gebot: Du sollst nicht stehlen Das achte Zeichen Das anvertraute Gut Das Bändigen der Zunge Das dritte Gebot: Die Beziehung zwischen Gottes Souverenität und der Verantwortung eines Menschen Das dritte Gebot: Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen Das dritte Gebot: Jede Sünde wird bestraft Das Ende Satans Das erste Gebot: Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir I Das erste Gebot: Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir II Das ewige Evangelium Das fünfte Gebot: Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren I Das fünfte Gebot: Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren II Das fünfte Gebot: Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren III Das Gebet um Erkenntnis Das gerechte Gericht Gottes Das Kennzeichen des Christseins Das Lamm ist der Löwe Das neunte Gebot: Du sollst kein falsches Zeugnis reden gegen deinen Nächsten Das Prinzip der Unterordnung Das sechste Gebot: Du sollst nicht morden Das siebte Gebot: Du sollst nicht ehebrechen Das vierte Gebot: Den Sabbattag sollst du halten I Das vierte Gebot: Den Sabbattag sollst du halten II Das Volk Gottes ist ein Volk des Ausharrens Das Volk Gottes ist ein Volk des Erbarmens Das Volk Gottes ist ein Volk des Gebets Das zehnte Gebot: Du sollst nicht begehren I Das zehnte Gebot: Du sollst nicht begehren II Das Zeichen eines Apostels Das Zeichen Jonas Das Zelt Gottes bei den Menschen Das zweite Gebot: Du sollst dir kein Bildnis noch irgend ein Gleichnis machen Der Betrug des Reichtums Der Diakon und sein Dienst Der Grimm Gottes Der Hauptgrund für unsere Dankbarkeit Der Kampf gegen die Sünde Der kostbare Eckstein Der Vorsatz Gottes Teil 1 Der Vorsatz Gottes Teil 2 Der Vorsatz Gottes Teil 3 Der Weg zur Freude Philipper Der Weg zur Heiligkeit Der Zweck der Zeichen und Wunder Die "Abers" und "Dennochs" im Lebenswandels der guten Könige Judas Die "Stille Zeit" – das Joch Jesu Die Allaussöhnungslehre Teil 1 Die Allaussöhnungslehre Teil 2 Die Allaussöhnungslehre Teil 3 Die Bedeutung der Himmelfahrt Jesu Christi Die Bedeutung des Kreuzes Die Demut Gottes Die Demut Jesu Christi Die Ehe ist ein Bund vor Gott Die Einheit der Gemeinde Die Erhabenheit Jesu Die Erhabenheit Jesu Christi Die Frucht des Nachsinnens Die Geduld Gottes Die Gemeinde Gottes soll eine Kontrastgesellschaft sein Die Gemeinde ist der Pfeiler und die Grundfeste der Wahrheit Die Gemeindeordnung bezüglich der Ältesten Die Gesinnung Jesu in uns Philipper Die gesunde Lehre anwenden Die Gnade sei mit euch Die gottesfürchtige Frau Teil 1 Die gottesfürchtige Frau Teil 2 Die grosse Hure wird gerichtet Die Hauptbotschaft im Hebräerbrief Die heilbringende Gnade Die Heiligkeit Gottes Die Kraft des Gebets Die Liebe Die Liebe Gottes wird übersehen Die Notwendigkeit der Verkündigung Die Nutzlosigkeit der unverständlichen Worte Die Priorität der Lehrgaben Die Priorität des Betens Die Sabbatruhe Gottes liegt vor uns Die Übung zur Erreichung der Gottseligkeit Die Unterstützung von Witwen Die Warnung gegen die Irrlehren Die – nach der Trübsal – Entrückung der Gemeinde Die – vor dem Zorn – Entrueckung der Gemeinde Die – vor der Trübsal – Entrückung der Gemeinde Drei Irrtümer bezüglich der Heiligung Echtes Christsein Ein Gespräch mit Heuchlern Ein Verlangen nach Gott Ein Zeichen dem widersprochen wird: Haß auf Christen Eine dauerhafte Liebe Eine gesegnete aber unheilige Gemeinde Eine Rede mit unserer Seele Folge mir nach Johannes Geldliebe und Habsucht Gesunde Anweisungen Gott ist ein verzehrendes Feuer Gott ist konsequent Gott ist niemanden etwas schuldig Gott schweigt nicht Gott segnet den der ihn ehrt Gottes Plan für seine Kinder steht fest Gottes Weihnachtsgeschenk Gottes Wort über die Zunge Hauptaussagen aus 1.Korinther 12-13 Herzen werden durch Gottes Wort überführt Himmel auf Erden Jesus ist der König der Könige Jüngerschaft Kämpfe den guten Kampf des Glaubens Konfrontation ist nötig und gesund Lasst uns der vollen Reife zuwenden Leben voller Bedeutung Lohnt es sich Gott zu dienen? Menschenfurcht gefährdet das Evangelium Nebukadnezars Traum von den vier Weltreichen Nicht mehr lebe ich sondern Christus in mir Pastoren im Auftrag Gottes Satan und die Kinder Gottes Schnell zum Hören Unsere Tauglichkeit im Dienst ist von Gottes Gnade bestimmt Verrat an den Bündnissen Gottes Wachsen im Glauben Warum sündigen Christen Warum wartet Gott mit seinem Gericht Was ist einem Christ erlaubt? Weisheit ist das Tun des Willen Gottes Wie geht ein Christ mit seinem Versagen vor Gott um Wie sollen die Christen auf die Feindschaft reagieren Wie wir als Christen ein siegreiches Leben führen Wiederholung der 10 Gebote Wir sollen uns biblische Wahrheiten aneignen Wo ist der Gott der Gerechtigkeit? Wovor Christen fliehen sollen